"Thea is ainm dom"

Mackie: " Thea, what is 'I am from Thailand' in German? "

Thea: " You say 'Ich bin von Thailand' .. oder 'aus' .. no, I think it's 'von Thailand' ..  "

Shannon: " I think we learnt it is 'aus Thailand' "

Thea: " Yees, that could be, but I'm sorry, I'm not sure about it. :D "

 

(Es gibt mehr Text)

Hallöchen!

Ja, mein Deutsch wird schlechter, es war etwas peinlich. :D Aber dafür habe ich meinen ersten kompletten irischen Satz gelernt: Thea is ainm dom. Okay, nichts großes, zu sagen, dass ich Thea heiße, aber es ist wesentlich besser als pog ma hoon (means kiss my ass :D).

Und wieder ist eine Woche um, das ist unglaublich! Die Zeit fliegt nur dahin.

Das wurde mir am Mittwoch auch erstmal bewiesen: Als ich von der Schule nach Haus gekommen bin, meinte meine Gastmutter erstmal, dass ich Post von EF bekommen habe. Und was stand darin? Die Halbjahresschüler haben zwei mögliche Daten zum Nachhausegehen: 20.12.12 oder 24.01.13 und man sollte dann halt EF Bescheid sagen, wann man nach Hause will. Für mich war sofort klar, dass ich am 24. Januar nach Hause gehe, was am Mittwoch bedeutet hat: 99 Tage Irland darf ich noch genießen! Und ich weiß nicht, was ich darüber denken soll. Einerseits freue ich mich, dann wieder nach Hause zu all meinen Lieben zu gehen, aber andererseits will ich schon jetzt hier nicht weg. Das wird noch was werden, im Januar haha. Aber bis dahin sind es nur noch 96 Tage, glücklicherweise/leider? Momentan ist die Stimmung eher leider, aber ich gebe mein Bestes, es einfach auszublenden und meine Zeit hier zu genießen.

Zumal ich diese Woche wirklich das "Englisch-Sprechen-Klick-Gefühl" hatte. Dienstag in Ag Science habe ich mit Olivia gesprochen und seitdem spreche ich total selbstbewusst Englisch. Vorher war es immer etwas zaghaft so, etwas unsicher, aber jetzt laber ich einfach irgendwas nach dem Motto "egaaaaal" :D. Auch mit meiner Gastfamilie und meiner Gastschwester hat es diese Woche wirklich "klick" gemacht. Ich schätze mal, dass ist das was man als "endlich vollkommen angekommen" bezeichnet, vielleicht auch nicht. Vielleicht habe ich auch einfach kapiert, dass ich meine Zeit hier genießen muss, weil ich im Januar wieder gehe. Wer weiß, was es ist, darf sich gerne bei mir melden. ;)

Irische Freunde .. Meine Leute festigen sich und es kommen ein paar mehr dazu. In Sport bin ich immer mit Shannon und Emma zusammen und das ist immer recht lustig - Shannon meinte schon, sie wird mich vermissen! In Bio und Chemie rede ich momentan immer recht viel mit Tünde über sonst was oder helfe ihr mit den Hausaufgaben (oder lass sie in den Arbeiten abschreiben, haha).

Apropros Arbeiten. Da nächste Woche unser Mid Term Break anfängt, schreiben wir grade viele Arbeiten. Dienstag war Mathe dran und Freitag waren dann 3 Mid Term Tests (sowas wie unsere großen deutschen Arbeiten). Joa ganz nett, wenn man drei davon an einem Tag hat. In den ersten zwei Stunden war Biology dran, das lief eigentlich ganz gut, bis auf eine Skizze und ich habe dann noch mit Bildern versucht Tünde neben mir zu helfen & sie hat das jetzt auch richtig, hehe. Nach Geografie, Chemie und Pause habe ich dann Englisch geschrieben. Das beste war aber mal: unsere Lehrerin hat uns Donnerstag die Aufgabe gegeben, die wir im Test bekommen haben! :D Das heißt, dass ich mal wieder einen Schreibmarathon hingelegt habe (eventuell habt ihr gemerkt, dass ich gerne viel schreibe) und es ziemlich wahrscheinlich ist, dass wir drei Austauschschüler am meisten geschrieben haben (Andrea fast 2 Seiten, Helene eine und ich 2,5), denn die irischen Schüler haben fast alle nur so um die 10 Zeilen geschrieben. Da frage ich mich echt - wie kriegen die das hin? Okay, das ist wahrscheinlich andersrum nicht anders. In der letzten Stunde Freitag, die zudem nur 25min lang ist, haben wir dann Ag Science geschrieben, was auch recht gut war. Leider ist noch nicht alles geschrieben, Montag kommt noch Technology, Dienstag Chemie und Donnerstag Geografie und dann haben wir erstmal eine Woche frei :)

Gestern nach der Schule haben wir dann noch sehr spontan beschlossen, dass Helene bei uns schläft. Irgendwann abends kam sie dann auch, wir haben wieder mal Kekse gefuttert, bis wir beschlossen haben, Titanic zu schauen und mehr Kekse zu futtern. Nach dem Film hatte wir eine kleine Durchhänge-Phase, aber die hat sich dann wieder erledigt und wir waren ein wenig aufgedreht - es war witzig. :) Als unsere Gasteltern dann zwischen 1 und halb 2 wiederkamen, saßen wir mit ihnen bis 3 noch und haben gequatscht. - JA, die Iren haben "the gift to gab!" Sie können wirklich reden ohne Ende. Es war aber ziemlich lustig und wir waren etwas spät im Bett.

Heute morgen dann erstmal der beste Anruf: ich kann doch zur Physiotherapeutin heute! Ich hatte es hier nicht erwähnt, allerdings hatte ich seit 3-4 Wochen wieder meine ganzen gesundheitlichen Beschwerden (jeden Tag Rückenschmerzen, Nacken, Knie blablabla und auch von den Kopfschmerztabletten hab ich nur noch die Häfte. :D), die ich ohne meinen Arzt bzw. Osteopathen in Deutschland habe. Zuerst hieß es dann, ich bräuchte eine Beschreibung von meinem Arzt in Deutschland was ich habe, allerdings gibt es da keine wirkliche Bezeichnung oder so, also hat meine Gastmutter einfach versucht, ob mich ein Physiotherapeut auch so nimmt und dann war ich heute da. Das war auch sehr gut, zumindest beschwert sich mein Rücken nicht und es war auch nicht halb so schlimm, wie ich befürchtet habe. Bevor wir los sind, habe ich mir erstmal alle möglichen Sachen übersetzt und aufgeschrieben, damit ich ihr erklären kann, was ich habe und was in Deutschland immer gemacht wurde, aber letztendlich war alles gut, und ich war sogar ganz alleine. Danach waren Helene, Andrea und ich noch schwimmen, was eigentlich cool war - aber die Badekappe, die wir kaufen mussten, ist so verdammt hässlich und sooo viel zu klein für mein vieles Haar! Aber es war trotzdem wieder mal angenehm, schwimmen zu gehen. Auch wenn irisches Schwimmbad nicht gleich deutsches Schwimmbad ist - einfach nur zwei Becken und weit verbreitet sind sie hier auch nicht. Momentan schaue ich wie jeden Samstagabend x-factor (jetzt singt grade mein Favourite one James Arthur) und morgen wird gelernt und spazieren gegangen.

In den Ferien werden wir auf jeden Fall jetzt zu den Cliffs of Moher fahren, wir haben das vorhin gebucht. Das bedeutet, ein groooooßer Wunsch von mir geht in Erfüllung! Und wir werden auch noch mehrere, andere Sachen an dem Tag besuchen, unter anderem the Burren und alles. Ihr werdet dann auch ein paar Bilder zu sehen bekommen.. Wahrscheinlich auch von der Connemara, wenn wir nächste Woche Sonntag die Tour machen.

Jetzt hat mein Lieblingssänger bei x-factor aufgehört zu singen und ich denke, ich habe euch jetzt auch alles erzählt, was ich euch wissen lassen wollte. Nächste Woche kommen wieder neue Neuigkeiten aus dem wunderschönen Eire von mir!

Viele, viele liebe Grüße an dich, Thea ♥

Kommentar schreiben

Kommentare: 0