Schulgottesdienst, Gewitter und der restliche Alltag

Helene & ich
Helene & ich

Hallöchen, ich melde mich auch mal wieder! :)

Ich setze jetzt mit einem Tee vor meinem Laptop, nachdem ich endlich all meine Hausaufgaben gemacht habe und für alle Teste gelernt habe. Wir schreiben hier echt viele Teste, aber die sind auch nicht soo schwer! Und Hausaufgaben hat man hier auch genug, aber das passt schon.

Hier ist alles wie immer: morgens aus dem Bett quälen, in die Uniform, frühstücken, dann die Busfahrt mit dem immer gut gelaunten Busfahrer (was allerdings manchmal etwas nervig ist, weil wir immer rasen und dann Vollbremsungen machen, weil die Straßen hier alle so eng sind und man sich dann auch schnell mal weh tut :D), dann 9 Stunden Unterricht, mit dem Bus wieder zurück, in die Jogginghose, essen, Hausaufgaben und lernen, duschen, ins Bett und zwischendurch mal ewas entspannen. Das klingt jetzt ziemlich unspannend alles, aber in der Schule ist es natürlich nicht so langweilig. Wobei es immer ziemlich abwechselnd ist - an manchen Tagen spreche ich mit wirklich mehreren Leuten mehr als nur Smalltalk und an machen grade mal mit ein paar "Hi how are you". Das kann einen ziemlich fertig machen, aber das gehört eben dazu und man stirbt ja auch nicht von. :)

Letztes Wochenende war endlich mal wieder ein Sleepover angesagt - ich hab es echt vermisst, einfach mit Freunden abends zu chillen. Helene hat bei uns geschlafen und wir haben "Technology gelernt", zwei Dvds geschaut, gelabert, uns deutsche Süßigkeiten gegönnt und was halt noch alles zu so nem Mädelsabend dazugehört. Am Sonntag war dann die Wiederholung vom All Ireland Hurling Final, aber Galway hat leider verloren. Das heißt aber, dass unsere kleine Gastcousine wieder da war und mich & Andrea vor und nach dem Spiel gut beschäftigt hat.

Gestern war dann nicht wirklich was besonderes, aber heute hatten wir den Schulgottesdienst in der Kirche. Es war echt ein amazing feeling, in einer Kirche zu sitzen, alle in Schuluniform, sodass man nur bordeauxrot und dunkelblau sieht und einen Gottesdienst zu haben. Das war echt nett und ich habe jetzt beschlossen, endlich das "Vater Unser" in Englisch zu lernen. Ich könnte es zwar auch so sagen, aber das würde Stunden dauern, also werde ich es lernen! :D Auf jeden Fall war das Wetter heute auch nicht sehr gut, es hat öfter mal geschüttet und in unserer Mathestunde hat es dann auch das erste mal gewittert. Okay, eigentlich ja nichts besonders, dachte ich. Aber Pustekuchen! Unsere Lehrerin fragte, warum die eine Schülerin aus dem Fenster schaut & dann hat es halt angefangen zu blitzen und donnern. Und was macht unsere Mathelehrerin? Hält inne, bekreuzigt sich und meint dann nur zu uns "Let us pray". Ich dachte mir nur "ähm, ok?" Es ist ja nicht schlecht, aber es war halt sehr ungewohnt, weil es eben nur ein Gewitter war und das doch eigentlich normal ist, dachte ich. Aber auch alle anderen waren total aufgeregt, als ob es nur einmal im Jahr passieren würde - aber wer weiß, vielleicht tut es das ja auch?! Der Grund für das Gebet war laut unserer Mathelehrerin, damit keiner bei diesem Gewitter stirbt oder sein Haus verliert - das klingt ja dann doch schon einfallsreicher! ;) Aber trotzdem, wer würde sowas jemals in Deutschland machen, vor allem: welcher Mathelehrer würde seinen Unterricht dafür opfern? Das war dann schon echt cool (genauso wie sie vergessen hat, dass sie einen Test schreiben wollte).

Das wars dann glaube ich auch erstmal an Dingen, die ich euch mitteilen wollte - aber eine Frage: wer liest sich das alles durch? :)

Was ich noch sagen muss: ich vermisse die Autobahn! Hier sind die Straßen alle so eng und ich weiß nicht.. Autobahn ist Autobahn. In Deutschland sind wir immer Autobahn gefahren, wenn wir nach Hannover wollten und vor allem: wir sind immer über die Autobahnbrücke geritten, um in den Wald zu kommen. Noch eine Sache, die ich vermisse: Reiten. Aber das werde ich mir demnächst mal organisieren, irgendwie.

Ach ja, vielleicht interessiert es ja wen, was aus meinem Chemietest von letzter Woche geworden ist, den ich im letzten Post erwähnt hab. Oder auch nicht, egal. Leider brauchte in meinen Mole-Satz nicht :( Aber es ist trotzdem ein B geworden!

So, jetzt ist aber auch wirklich Schluss, gleich wird der EIntrag noch ein ganzes Buch, für das mir noch der Titel fehlt! Also, mal wieder die allerliebsten Grüße an dich verrückten, der du das liest :) Thea

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sabine (Mittwoch, 03 Oktober 2012 23:21)

    Hallo!
    Ich lese gerne deinen Blog.
    Du kennst mich nicht aber ich kenne
    dich auch nicht, bin aber durch
    Zufall über deinen Blog gestolpert...
    Ich wünsche dir noch viel Spass,
    Sabine

    PS: Übrigens eine sehr schöne Gegend wo du bist, ich war vor einigen Jahren dort in der
    Nähe im Urlaub.