ein irischer Monat

Hallöchen!

Ich bin jetzt schon einen Monat hier.. und ich habe schon gelernt, warum die Marke Northface Northface heißt (Agricultural Science muss ja auch einen Sinn haben! :D), dass es hier nicht immer regnet, dass 'grant' ein tolles Wort ist und schwarzer Tee mit Milch vieeeel besser schmeckt! Nein, ernsthaft, ich glaube, ich habe schon einiges dazu gelernt. Hoffe ich. :D Auf jeden Fall kann ich die Iren beim Sprechen viel besser verstehen! Die reden hier manchmal echt so schnell und mit so starken Akzent, dass man sich wirklich fragt, ob es Englisch ist. Aber gut, man gewöhnt sich wirklich dran!

Die Schule bleibt Schule, obwohl ich echt sagen muss, dass ich sie mag. Allerdings habe ich hier mehr Hausaufgaben als in Deutschland (oder es kommt mir nur so vor :D), die aber immer recht schnell gemacht sind. Und hier schreiben wir wirklich viele Teste! Heute musste ich meinen 2. Biotest schreiben, morgen Chemie und übermorgen Geografie & Freitag haben wir Mathe geschrieben. Aber dafür sind das wirklich auch nur kurze Teste, ist ganz angenehm und man muss nicht allzu viel lernen. UND WIR MACHEN FREUNDE! :) Eine Irin sitzt oft mit uns in den Pausen und es ist immer ganz witzig und auch sonst kenne ich jetzt mehrere Leute, mit denen ich mich kurz vor dem Unterricht unterhalte oder einfach nur "hey how are you" sage - als Austauschschüler machen einen die kleinsten Kleinigkeiten glücklich! :D Und wenn man mal im Religionsunterricht nicht aufpasst, kann man einfach sagen, dass man nichts verstanden hat und dann passt das. :p Allerdings ist irischer Respekt vor Lehrern anders als deutscher Respekt! Ich meine, in Deutschland war ich immer respektvoll mit den Lehrern (hoffe ich jedenfalls :D), aber hier bin ich mir oft total unsicher. Aber es wird besser, ich denk mir einfach immer, dass ich es nicht besser wissen kann - was ja auch stimmt. ;) Und wer bedankt sich schon in Deutschland nach dem Unterricht bei dem Lehrer?

Letztes Wochenende waren wir in Tuam beim Schlumpftag und haben uns die Gesichter blau schminken lassen. Leider gab es keine Mützen mehr und so sind wir in komplett Blau durch Tuam gelaufen - aber aufgefallen sind wir nicht wirklich. Sonntag waren wir dann wieder in der Kirche, wo ich mittlerweile eigentlich alles verstehe und sogar manches auf Englisch sagen kann. Danach musste ich meinen Schulrock nähen, weil der Saum aufgegangen ist und nachmittags ging es dann zu Freunden meiner Gastfamilie, weil die uns zum Essen bei ihnen eingeladen haben. Das war auch ziemlich cool, ich hab den Garten vorgestellt bekommen und es war echt total nett bei denen! :)

Mit meiner Gastfamilie komme ich auch super aus, die irische Gastschwester ist jetzt nur noch am Wochenende da, weil sie 100km oder so auf ein College geht und mit meiner slowakischen Gastschwester komm ich auch aus. Und dann ist ja da noch Helene "up the road", die andere Deutsche 10min Fußmarsch entfernt und mit ihr mache ich auch viel, was immer ziemlich witzig ist!

Jetzt werde ich auch ins Bett gehen, um morgen in Chemie nicht auf einmal meinen coolen Mole-Definition-sentence nicht zu vergessen! - The mole is that amount of a substance which contains the same number of particles as there are in C-12 of 12g of C-12-isotope. Ich weiß, hat keinen interessiert :)

Die allerliebsten Grüße an euch, Thea ♥

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Nachbar (Freitag, 28 September 2012 19:49)

    Ouh, schon ein Monat um- dann bleib doch einfach ein Jahr.
    Deine Nachbarin! <3

  • #2

    Freund (Freitag, 28 September 2012 22:47)

    oh nein! 5 Monate sind schon hart! Bitte kein ganzes Jahr! :( <3 <3